Rezepte

Monkey Bread: ein Traum aus Schokolade, Erdnuss und Banane

Backen mit Originelle Fotogeschenke -wir verraten unsere Lieblingsrezepte

Letzte Woche habe ich euch ja schon unsere köstlichen Red Velvet Cupcakes vorgestellt und euch das Rezept verraten – und da es so gut ankam und wir so liebes Feedback erhalten haben, werde ich ab sofort jede Woche ein Rezept mit euch teilen. Juchu!

Monkey Bread Kuchen auf  Tischset von Originelle Fotogeschenke

Monkey Bread  – so nenne ich meinen Bananen – Schokoladen Kuchen. Warum Monkey? Na aber ganz klar – Affen gehören zu Bananen genau wie Neuer ins Tor.
Dieser Kuchen bietet sich immer gut an, wenn ein paar reife Bananen in der Obstschale liegen und diese eigentlich keiner mehr essen möchte – genau dann sind sie für den Kuchen perfekt. Vor ein paar Wochen stand ich in der Küche und habe das Glas mit Erdnussbutter angeschaut. Und sofort kam mir der Gedanke, dass Erdnussbutter im Monkey Bread einfach wunderbar schmecken muss. Und schon habe ich es ausprobiert… der Kuchen war innerhalb von ein paar Stunden weg.

Monkey Bread – Hier ist das Rezept zum Nachbacken

3 Bananen (gerne schon sehr reif)

1/2 Tasse Erdnussbutter

1/4 Tasse Pflanzenöl

1 Ei

1/2 Tasse Zucker

1/4 Tasse Rohrzucker

1 1/2 Tasse Mehl

1/2 Teelöffel Natron

1/2 Teelöffel Salz

Schokoladen – Tropfen/Drops

Und so geht es:

1. Mische Zucker, und Öl, rühre dann das Ei unter.

2. Zerdrücke die Bananen mit einer Gabel und mische diese unter die Zucker – Ei Masse.

3.  Füge die Erdnussbutter dazu und rühre diese gut unter.

4. Mische in einer anderen Schüssel Mehl, Salz und Natron.

5. Rühre dann die Zucker – Ei Masse unter das Mehl und füge zum Schluss die Schokoladendrops hinzu.

6. Jetzt alles in eine gefettete Backform geben und bei 175 Grad ca. 25 – 30 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn an einem Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt.

IMG_0462

 Meine Kollegen bei Originelle Fotogeschenke finden diese Blogposts übrigens auch ganz toll – besonders, wenn sie danach den Kuchen probieren und essen können. Dafür stellen sie sich dann auch gerne als Model zur Verfügung, ziehen Backhandschuhe und Schürzen an und lassen Fotos von sich machen. Ihr seid einfach super!:)

Join the discussion

Your email address will not be published. Required fields are marked *