Babygeschenke

Was brauche ich für die Erstausstattung meines Babys?

Wer erwartet diesen Sommer auch ein Kind? Wenn ich mich so umsehe auf den Straßen Londons, habe ich das Gefühl, jede zweite Frau in meinem Umkreis ist schwanger. Auch im Freundeskreis gibt es einige Freundinnen, die gerade schwanger sind. Ob dieser Trend hier in England einfach nur aufgrund der Schwangerschaft von Kate und den vielen euphorischen Berichten entstanden ist oder ob es ganz normal ist und nur dieses Jahr einfach mehr in meinen Fokus gerückt ist, das kann ich nicht genau sagen. Auch hier bei uns im Office von Originelle Fotogeschenke gibt es eine Kollegin, die im Sommer ihr erstes Kind erwartet – spannende Zeiten.

Mit einer guten Freundin, die jetzt im 7. Monat schwanger ist (Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht…), bin ich zur Zeit viel unterwegs, schaue nach Babykleidung, Ausstattung und Dingen, die man wirklich braucht und vielen anderen Dingen, die einfach nur wunderschön sind, die man aber nicht wirklich braucht. Daher dachte ich mir, meine Erfahrungen hier mit euch zu teilen und zu sehen, ob ihr der gleichen Meinung seid oder ob ihr noch Tipps habt, was ich vergessen habe oder überflüssigerweise aufgelistet haben. (Bitte habt Rücksicht, alles was mit Giraffen zu tun hat, ist unbedingt und nicht in Frage zu stellende Grundausstattung und man braucht es einfach, ohne wenn und aber – alles andere darf gerne angesprochen werden.)

Hier ist die Auflistung für eine mögliche Erstausstattung eines Babys:

Kleidung

  • ca. 6 Bodys, Strampler und Oberteile
  • ca. 3 Paar Söckchen
  • Mützchen
  • Jacke für unterwegs ( Jahreszeit abhängig, bei Kindern, die im Winter geboren werden, brauchst du schon noch eine Mütze, Handschuhe und einiges mehr)

Babykleidung einzukaufen ist echt schwer. Also nicht das ihr mich jetzt falsch versteht, es ist super einfach, den Korb vollzupacken und alles, was gut gefällt, zu kaufen. Aber, und jetzt kommt das gemeine Aber – brauchst du wirklich alle Strampler, alle Hemdchen und Söckchen? Die einfache Antwort ist nein. Es reichen ein paar vollkommen aus. Einmal, weil du sowieso häufig waschen wirst und zweitens, weil dein Baby in den ersten Monaten schnell wachsen wird. Fakt.So ist die unheimlich süße Erstausstattung in der kleinsten Größe nur ein paar Wochen lang zu Benutzen. Und genau aus diesem Grund ist es sinnvoll,nur ein paar Bodys und Kleidungstücke in kleinen Größen zu haben und dann mit den Monaten zu sehen, was gebraucht wird und wie schnell dein Baby wachsen wird.

Zimmer

  • Wiege oder Kinderbett
  • Bettlaken, Bettbezug, Decke oder Schlafsack
  • Wickelauflage und Windeleimer

Je nachdem, ob das Baby bei dir im Bett, im Zimmer, im eigenen Bettchen, im Stubenwagen oder auch einem Mosesbett schlafen wird, brachsut du dazu das passende Bett plus Zubehör. Über eine Wickelkommode lässt sich streiten, ich kann aus jahrelanger Erfahrung sagen, dass es praktisch ist, alles griffbereit zu haben, was man zum Wickeln brauchen könnte inklusive Wechselwäsche…aber ich bin kein Freund von Wickelkommode, sondern schnappe mir lieber die Auflage und alles. was ich brauche und wickele entweder auf dem Teppich oder Sofa.
oder eben unterwegs – denn ist es nicht einfach wunderbar, mit dem Baby im Tragetuch unterwegs zu sein?

Pflege

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Wundschutzcreme
  • Babyöl
  • Spucktücher, Handtücher, Fieberthermometer

Ein ganz großes und unvermeidbares Thema, Windeln, Windeln und alles, was sich um die Pflege des Babys dreht. Wenn es dein erstes Baby ist, wirst du dich wundern, wie schnell ein Riesenvorrat an Windeln zur Neige gehen kann – und ganz besonders in welchen unmöglichen Situationen! Ob mitten in der Nacht oder an Feiertagen – Babys kennen kein Pardon :)! Ein großer Vorteil hier in England ist die Möglichkeit, online einzukaufen, so auch Windeln, Milch und alles, was man dringend braucht. Sicher gibt es aber auch so jemanden in deiner Familie oder im Freundeskreis, der im Notfall losgeschickt werden kann. Alles andere, was du an Cremes benötigst,wird sich eigentlich erst nach der Geburt klären – denn dann weißt du, ob dein Baby eine empfindliche Haut hat, und was es genau an Pflege brauchen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

Join the discussion

Your email address will not be published. Required fields are marked *