Grafiken und Bilder

  • So wird dein Druck gestochen scharf

    Qualität: Zuerst solltest du die Qualität deines Fotos überprüfen. Sehe dir dein Bild genau an und vergrößere es wenn möglich. Alle Linien, Details und die Ränder sollten auch beim vergrößerten Motiv klar und deutlich zu erkennen sein.


    Auflösung: Die Auflösung eines Bildes wird in dpi gemessen. Dies steht für dots per inch (dt. "Punkte pro Zoll"). Hierbei handelt es sich um die Anzahl der winzigen Punkte, aus denen dein Druck besteht. Um ein scharfes Motiv zu erhalten ist eine hohe Auflösung von mindestens 200 dpi notwendig.

    Maße: Die Ausmaße deines Fotos können auf verschiedene Arten gemessen werden: Zentimeter, Millimeter und Pixel. Je größer dein Bild ist, desto besser - vorausgesetzt es hat die notwendigen 200 dpi. Große Motive können bei Bedarf ohne Qualitätsverlust verkleinert werden. Kleinere Bilder können im Gegensatz nicht vergrößert werden, ohne das wenigstens etwas Qualitätsverlust wahrgenommen werden kann. Die Größe deines Motivs kannst du in unserem Gestaltungsprogramm ändern. Für ein gestochen scharfes Ergebnis empfehlen wir ein Foto zu verwenden, dass bereits die richtige Größe hat.

    Beleuchtung: Deine Fotos sollten ausreichend beleuchtet, jedoch nicht zu hell sein. Finde den Mittelgrund: Das Bild sollte klar zu erkennen sein, ohne dass es dich blendet.

  • Farbvariationen zwischen Stoffen

    Ein gewisser Farbunterschied zwischen verschiedenen Stoffen ist auch bei Verwendung des selben Designs möglich.

    Die Grundfarbe des Stoffes, Lichtdurchlässigkeit, Stärke, Gewicht, Webung, Material und Lichtreflexion können alle einen Einfluss auf die Druckfarbe und Erscheinung haben.

    Verschiedene Lichteinflüsse lassen ebenfalls die gedruckten Farben unterschiedlich aussehen.

    Während wir uns bemühen sicherzustellen, dass all unsere Drucker für jeden Stoff richtig eingestellt sind, müssen die oben genannten Punkte bitte beachtet werden, wenn ein und dasselbe Design oder Farben für unterschiedliche Stoffe und Farbsets gewählt werden. Das Auswählen ähnlicher Dicke und ähnlicher Webung kann dir helfen sicherzustellen, dass deine Farben so aussehen, wie du sie möchtest.

    Bitte beachte, dass unsere Techniker die Farbeinstellungen des Druckers von Zeit zu Zeit justieren. Wir sind stets auf der Suche nach neuen und besseren Druckmethoden und -Verfahren, um Farben so präzise wie möglich abbilden zu können. Auch die Maschinen selbst können gelegentlich einer Aufrüstung unterzogen werden. Aus diesem Grund kann es zu Farbvariationen bei verschiedenen Bestellungen des gleichen Artikels kommen. Die Variationen sind gering, können jedoch mit bloßem Auge erkannt werden. Wenn du einen deiner Artikel nach Ablauf eines längeren Zeitraums wieder bestellen möchtest, empfehlen wir vorher einen Musterdruck zu erwerben. So bekommst du einen genauen Eindruck des Ergebnisses und kannst dein Motiv wenn nötig anpassen.

  • Bilder zuschneiden und Drehen

    Zuschneiden und Drehen

    In der Bildergalerie: Lade deine Fotos in unserem Gestaltungsprogramm hoch, indem du auf "Gestaltung Fotos & Text" und dann auf "Foto hinzufügen" klickst. Wähle die Fotos aus, die du hochladen möchtest und klicke auf "Öffnen". Deine so hochgeladenen Fotos werden dir nun in der Bildergalerie angezeigt.

    Jedes Foto ist mit einem kleinen Stift in der linken oberen Ecke versehen. Klicke auf diesen Button, um dein Motiv zuzuschneiden und zu drehen. Ein neues Fenster wird hierzu geöffnet. Klicke auf "Bild speichern", um deine Änderungen zu speichern.

    Während der Gestaltung deines Artikels: Du kannst dein Motiv auch während der Gestaltung des von dir ausgewählten Produkts drehen. Hier stehen dir zwei verschiedene Buttons zur Verfügung, mit denen du dein Foto 15° per Klick nach Links oder Rechts drehen kannst.

  • Zentrieren und Auto Fit

    Bilder zentrieren

    Solltest du dein Bild in der Mitte platzieren wollen, dann kannst du dies ganz einfach in unserem Gestaltungsprogramm machen. Klicke einfach auf den Button mit den vier Pfeilen und das Bild wird automatisch in der Mitte platziert.

    Auto Fit

    Neben den Buttons zum Vergrößern und Verkleinern deines Fotos findest du zwei "Auto Fit" Buttons, die mit nach außen und nach innen zeigenden Pfeilen gekennzeichnet sind. Der Button mit den nach innen zeigenden Pfeilen wird dein Motiv automatisch innerhalb der Beschnitt-Zugabe positionieren. So wird kein Teil deines Bildes abgeschnitten. Der Button mit den nach außen zeigenden Pfeilen platziert dein Foto so, dass die gesamte Oberfläche des Artikels bedeckt ist. In diesem Fall können Teile des Bildes abgeschnitten werden. In beiden Fällen kannst du die Größe immer noch manuell anpassen.

  • Bilder mit transparentem Hintergrund erstellen

    In unserem Gestaltungsprogramm kannst du auch Bilder mit transparentem Hintergrund hochladen. Um den Hintergrund transparent zu machen, kannst du ein Bearbeitungsprogramm verwenden, indem du das Motiv im Vordergrund vorsichtig ausschneidest. Mit dieser Methode erhältst du das beste Resultat, sie ist jedoch zeitaufwendig und erfordert Geduld. Im Internet kannst du auch kostenfreie automatische Programme zum Ausschneiden von Bildern finden. Diese automatischen Programme funktionieren auf verschiedene Arten. Häufig werden Pixel in derselben Farbe entfernt. Dies ist jedoch nicht immer genau: Wenn du beispielsweise einen grünen Hintergrund entfernen möchtest, jedoch auch grüne Schnürsenkel hast, werden auch diese ausgeschnitten.

    So speicherst du dein Bild mit transparentem Hintergrund

    Nachdem du den Hintergrund ausgeschnitten hast, ist es wichtig, dass du es als PNG-Datei speicherst. Wenn du dein Motiv als JPG- oder BMP-Datei speicherst, wird der Hintergrund nicht in transparenter Form, sondern in weißer Farbe gespeichert.