Treue Kunden und Designer

  • Gestaltungsoberfläche bei Stoffen

    Wir haben ein kleines Video zusammengestellt um dir mehr Informationen anzubieten:

    Anwendung von Mustereffekten beim Stoffdruck

  • Farbprofile und Pantone

    Wir empfehlen Motive im RGB-Farbraum zu verwenden. Das genaue Farbprofil sollte sRGB sein, um die besten Resultate und originalgetreue Farben zu erzielen. Wähle RGB in deinem Designprogramm und erstelle dein Design mit einem sRGB-Profil (voller Name: sRGB IEC61966-2.1).

    PANTONE kommen aus dem Pantone Matching System (PMS). Das Farbsystem drucken wir entweder "coated", also "glänzend beschichtet", oder "uncoated", also "unbeschichtet". Diese Druckformen sind für den Laser- und lithografischen Druck gedacht und deshalb nicht ideal für den Textildruck. Pantone-Farben sollten mit CMYK Farben kreiert werden. Während wir versuchen, so nah wie möglich an die Pantone-Farben heranzukommen, ist es uns leider auf Grund der Natur unseres Stoffdruckes nicht immer möglich, exakt genau den gleichen Farbton zu erzielen. Wenn du einen exakten Pantone-Farbton brauchst oder dieser notwendig für dein Design ist, kontaktiere uns bitte bevor du das Produkt bestellst.

    BILDSCHIRM VS DRUCK

    Bitte beachte, dass nur fachspezifische Grafik-Monitore unter strengen Lichtbedingungen in der Lage sind die Druckfarben zu reproduzieren. Dein durschnittlicher Laptop- oder Computer-Bildschirm wird großartig aussehen, jedoch nicht unbedingt exakt sein und viele Farben so hell darstellen, dass ein Drucker sie nicht reproduzieren kann. Für mehr Informationen, folge bitte auf diesem Link.

    FARBKONTINUITÄT

    Bitte nutze das gleiche Dateiformat bei wiederholten Bestellungen mit dem selben Design, da du sonst unterschiedliche Ergebnisse erhalten könntest. Wenn du ein Bild als RGB-Datei hochlädst und das andere als CMYK-Datei, dann wird unser Drucker verschiedene Einstellungen verwenden und deshalb verschiedene Farbergebnisse auf dem fertigen Artikel produzieren.

    SCHWARZ UND WEIß

    Um das tiefste Schwarz und strahlendste Weiß zu erhalten, raten wir dir dein Bild als Graustufen-Datei hochzuladen.

    Lade bitte immer nur JPG, PNG oder reduzierte TIFF Dateien hoch. Das Hochladen nicht reduzierter TIFF Dateien kann zu ungewünschten Veränderungen deines Designs führen, die in der Vorschau nicht angezeigt werden und für die wir keine Garantie übernehmen können.

  • Hilfe! Ich bin Student

    Studenten in Europa erhalten 20% Rabatt auf Stoffe, Textiletiketten, Transferpapier und Hängeetiketten aus Leder oder Papier.

    So erhältst du den Studenten-Rabatt:

    • Eröffne ein Kundenkonto und klicke den Studenten-Tab
    • Fülle alle Felder aus
      • Dein Name
      • Deine Bildungsstätte
      • Lade dein Dokument hoch, dass deinen Status aus Student bestätigt (Studentenausweis o.ä.)
      • Bestätige das Ablaufdatum deines Dokuments
    Wenn alles in Ordnung ist, werden wir einen Studenten-Account für dich eröffnen. Du hast Zugriff auf den Rabatt bis dein Studentenausweis abläuft. 

    Sollten wir weitere Informationen benötigen oder sollte deine Anfrage abgelehnt werden, kannst du weitere Dokumente im selben Tab hochladen. Beachte, dass dein Nachweis mit einem Ablaufdatum versehen sein muss.

    Der Rabatt kann nur angewandt werden, wenn du in dein Konto eingeloggt bist. Solltest du vergessen haben deinen Gutscheincode anzuwenden, können wir den Rabatt leider nicht im Nachhinein zurückerstatten.

    Die Produktion dauert häufig nur 1 bis 2 Tage. Bestellungen, die Montags bis Freitags getätigt werden, werden häufig bereits am selben Tag versandt.

  • Walz- und Fadenrichtung

    Diese Information ist für Designer gedacht und handelt nur vom Stoffdruck.

    Die Fäden verlaufen der Breite der Druckrolle nach auf allen unseren Stoffen.

    Im Fall, dass dir die Fadenrichtung wichtig ist, musst du bei der Gestaltung bitte darauf achten, dass du deine Datei richtig auf der Benutzeroberfläche positionierst.
    Nachdem du die Größenangaben unter „Produktoptionen“ eingegeben hast, kannst du deine Gestaltung drehen und mit den Pfeilen anordnen. Bitte beachte, dass die Fäden der Breite des Gestaltungsbereichs (= der Breite des Stoffes) nach verlaufen.

    Mehr Informationen: Wir drucken dein Design in der Richtung, in der du sie in unserer Online-Vorschau sehen kannst. Stell dir dabei vor, dass die Vorschau eine Stoffrolle ist, die von oben nach unten rollt und hierbei die Breite der Rolle von links nach rechts verläuft.

    Das ist besonders wichtig für Stoffe, die dazu bestimmt sind zu Kleidung verarbeitet zu werden. Unsere Pullover (Jersey) können der Breite nach gedehnt werden, da der Stoff auf der Rolle der Breite nach ausgerichtetwird. Wenn Du eine größere Breite angibst, als wir anbieten, drehen wir den Stoff automatisch um 90°, damit er auf die Rolle passt.

  • Könnt ihr auf meine Stoffe drucken?

    Leider bieten wir diesen Service nicht mehr an.

  • Vorbereiten der Dateien

    Unser Gestaltungsprogramm wird mit treffender Genauigkeit anzeigen, ob dein Design von ausreichender Qualität für den Druck ist. Verwende beim Hochladen ausschließlich JPG, PNG oder reduzierte TIFF Dateien. Das Hochladen von TIFF Dateien, die nicht vorher verkleinert wurden, kann zu unbeabsichtigten Veränderungen deines Designs führen, die auch in der Vorschau nicht angezeigt werden und für die wir keine Garantie übernehmen können.

    Sollte ein oranges Warnzeichen für niedere Qualität angezeigt werden, sind hier einige Optionen, um sicherzustellen, dass der Druck so scharf wie möglich sein wird:

    1. Verkleinere dein Bild und die Quadrate des Musters. Du kannst die Größe deines Bildes reduzieren, damit das Warnzeichen weg fällt. Danach kannst du eines der verschiedenen Wiederholungsmuster anwenden, um die gesamte Druckfläche abzudecken.

    2. Vermindere die Bildgröße und füge der Gestaltung eine Hintergrundfarbe hinzu. Und nochmal müsstest du das Bild soweit verkleinern, bis der orange Warnhinweis weg ist.

    3. Benutze eine Software, um das Bild höher zu skalieren. *

    *Zu 3.: Ein Wort der Vorsicht: Diese Möglichkeit kann zu einer Verschlechterung der Qualität deiner Gestaltung führen und sollte daher nur als letztes Mittel genutzt werden. Das Originalbild wenn möglich in höherer Auflösung zu bekommen ist der beste Weg. Bitte sieh auch davon ab, einfach die DPI/die Auflösung einer Datei zu erhöhen, da es dazu führen kann, dass die Systeme das Bild als von passender Qualität anerkennen, obwohl dies in Wirklichkeit aber nicht der Fall ist.

    Verwende die Option zur Bildgrößenveränderung auf Photoshop oder einer anderen Designsoftware, damit du dein Design/die Grafik über „Preserve Details“ (zur Vergrößerung) oder Bicubix Smoother (zur Vergrößerung) neu skalieren kannst und erhöhe danach die Auflösung oder die Breite bzw. Höhe.

    Die Skalierung deines Bildes bedeutet, dass das was urprünglich ein Pixel war, zu mehreren Pixeln vergrößert wird. Diese Methode wird zwar die Größe deiner Grafik (was die Dateiengröße, physische Größe und Auflösung angeht) steigern, sie wird die eigentliche Qualität aber nicht zwangsläufig verbessern. Des Weiteren können gerade Linien und kleinere Details verschwimmen. Eine vorsichtige Schärfung der Linien nach der Vergrößerung kann den detaillierten Fokus wiederherstellen.

    Photoshop Plugins wie „GenuineFractals“ vergrößern Grafiken besser. Weitere Plugins sind zu einem niedrigen Preis oder gar gratis erhältlich.

    Wenn deine Grafik einfach gehalten ist (wenige Details und Farben), kannst du das Bild mit Software wie Adobe Illustrator mithilfe des Bildnachzeichnerprogramms und deren Vorschaufunktion, indem du die Einstellungen so lange angleichst, bis das Programm eine genaue Nachzeichnung deines Bildes hat, bearbeiten.

    Lade dein Bild auf diesen Programmen für die Bearbeitung immer mit der maximalen Qualität in Formaten wie TIFF oder PSD hoch und speichere es nur als JPEG, wenn du es für den Druck hochlädst.

  • Maßeinheiten

    Momme:


    Mm ist eine eigens für Seide gebräuchliche Maßeinheit. Mm bedeutet „Mommengewicht“ (nicht Millimeter!)Sie ist eine altertümliche Maßeinheit, die anzeigt, wieviel ein 100-Yard-Stück Seide malgenommen mit der vollen Stoffbreite wiegt. Einfach ausgedrückt beschreibt die Momme das Gewicht von 100 Yard Seide mit 45 Zoll Breite in Pfund. Wenn also ein Stoff mit einem Mommengewicht von 8mm angezeigt wird, dann bedeutet das, dass 100 Yard desselben Stoffes 8 Pfund wiegt. Viele seiderne Kleider und andere seiderene Kleidungsstücke haben ein Gewicht um 8mm herum. Seiden höherer Qualität haben meist ein Gewicht von 14, 15, 16mm oder höher. Die meisten seidernen Bettbezüge hingegen haben ein Gewicht von 19mm oder 19 Pfund pro 100 Yard.