Produkthilfen

  • Uhrmechanismus zusammenbauen


    Mit Hilfe der Anleitung, die mitgeliefert wird, solltest Du deine eigene Uhr problemlos zusammenbauen können. Wenn Du dennoch Schwierigkeiten hast oder die Anleitung fehlen sollte, dann folge bitte den folgenden Schritten siehe Abbildung oben.

  • Socken, Koffer- & Schlüsselanhänger

    Wie man ein personalisiertes Kofferschild oder einen persönlichen Schlüsselanhänger gestaltet


  • Kissenbezüge & innere Kissengröße

     


    Wir produzieren große 50cm und mittlere 40cm quadratische Kissenbezüge in welche innere Kissen in der Größe 60cm und 45cm passen (um den Bezug passend auszufüllen). Hier kannst du vollständige Kissen (Bezug + inneres Polster) gestalten und kaufen oder einfach nur den Kissenbezug einzeln (ohne Kissen) bedrucken lassen, wenn dir das lieber ist.

    Hier kannst Du vollständige Kissen (Bezug + inneres Polster) gestalten und kaufen oder einfach nur den Kissenbezug einzeln (ohne Kissen) bedrucken lassen, wenn dir das lieber ist.

  • Fotoglas: Metallbolzen anschrauben

    Folge diesen Schritten:

    Nimm die zwei Metallbolzen

    Schraube das obere Teil ab

    Wenn die Schraube nicht lang genug ist:

    Schraub sie mit Deiner Hand ab

    Wenn die Schraube zu fest geschraubt ist: verwende eine kleinere Inbusschlüsselgröße, um sie herauszuschrauben (nicht im Lieferumfang enthalten).

    Füge die Metallbolzen in die vorgesehenen Löcher am Fotoglas und schraube sie hinein

    Dein Fotoglas ist fertig

  • Stoff: Neopren 3,5mm

    Bitte beachte, dass Grafiken mit hohem Kontrast, z.b. schwarzer Text auf einem hellen Hintergrund, Probleme auf unserem 3.5mm Neopren verursacht.

    Große Flächen mit soliden Farben werden auch nicht zufriedenstellend druckbar sein. Die beste Gestaltung für Neopren sind Muster mit wenig kontrastreichen Farben und keine großen Flächen mit soliden Farben.

    Mehr Informationen über unser Neopren und wie du dies gestalten kannst, findest du auf dieser Seite.

  • Nahtmuster

    Aufgrund unser maximalen Druckbreite von 1,5 Metern müssen größere Bettbezüge, Bettlaken und Spannbettlaken in seperaten Abschnitten gedruckt werden. Unsere hauseigenen Designer haben dafür 4 verschiedene Nahtmuster erstellt, aus denen du wählen kannst. Bitte wähle ein zu deinem Design passendes in den Produktoptionen aus.

    Sehr wichtig zu beachten ist, dass Texte oder weitere wichtigen Details möglichst nicht durch das Nahtmuster unterbrochen werden sollten. Unser erfahrenes Nähteam tut ihr Bestes, das “Puzzel” akurat zusammenzunähen, da es sich um liebevolle Handarbeit handelt, möchten wir gerne einmal darauf hinweisen, dass es trotzdem zu leichten Anpassungsunregelmäßigkeiten kommen kann, speziell wenn das Nahtmuster wichtige Details des Designs unterbricht.

  • Feuerzeug nachfüllen und Feuerstein ersetzen

    Warnhinweise:

    • Das Feuerzeug nur in einem gut belüfteten Raum auf einer nicht entflammbaren Oberfläche nachfüllen.
    • Stelle sicher, dass das Feuerzeug vor Zerlegung ganz erkaltet ist.
    • Von Kindern fernhalten.
    • Nur Feuerzeugbenzin benutzen. Benzin, Testbenzin und vergällter Spiritus dürfen hierfür nicht verwendet werden.
    • Feuerzeug nicht mit Feuerzeugbenzin überfüllen
    • Das Feuerzeug sollte nicht länger als 30 Sekunden brennen, um eine Überhitzung des Metallgehäuses zu vermeiden und Verbrennungen vorzubeugen.
    • Mit äußerster Vorsicht zu gebrauchen.

    Feuerzeug mit Feuerzeugbenzin füllen:

    1: Entferne das Gehäuse. Öffne den Deckel, halte die Windabdeckung fest und hebe das Feuerzeug aus dem Gehäuse heraus. Lege das Gehäuse zur Seite.
    2: Drehe das Feuerzeug kopfüber um. Hebe die Filzabdeckung, die die Baumwollwatte abdeckt, mithilfe einer Büroklammer.
    3: Fülle langsam und vorsichtig das Feuerzeugbenzin ein. Höre damit auf, sobald das Feuerzeugbenzin am oberen Rand der Baumwollwattefüllung sichtbar ist. Warte 10 Minuten und wiederhole den Vorgang. Wenn die Baumwollwatte gesättigt bleibt, dann ist das Feuerzeug voll. Falls Feuerzeugbenzin aus dem unteren Teil des Feuerzeugs abtropft, dann wurde zuviel Feuerzeugbenzin eingefüllt. Stelle das Feuerzeug auf eine nicht entflammbare Oberfläche und warte 5 Minuten, bis das überschüssige Feuerzeugbenzin verdunstet ist.
    4: Stelle das Feuerzeug wieder ins Gehäuse hinein. Stelle sicher, dass das Feuerzeug richtig und fest hineingelegt wurde. Wische überschüssiges Feuerzeugbenzin vom Feuerzeug und von deinen Händen ab.
    5: Das Feuerzeug mit aufgeklapptem Deckel 2-3 Minuten stehen lassen. NICHT ANZÜNDEN. Überschüssiges Feuerzeugbenzin wird hierdurch verdunsten.
    6: Teste das Feuerzeug, indem du es anzündest.

    Feuerstein ersetzen:

    1: Entferne das Gehäuse. Öffne den Deckel und Windabdeckung festhalten. Hebe das Feuerzeug aus dem Gehäuse heraus und stelle das Gehäuse zur Seite.
    2: Drehe das Feuerzeug kopfüber um. Mithilfe eines Flachkopfschraubenziehers die Messingschraube gegen den Uhrzeigersinn abschrauben.
    3: Entferne den Schraubenkopf samt Feder. Klopfe aufs Feuerzeug, um gegebenenfalls Feuersteinreste herauszubekommen.
    4: Lege neuen Feuerstein in die Röhre hinein. Füge Feder und Schraube wieder ein und im Uhrzeigersinn fest drehen. Schraube nicht zu fest drehen.

    Tipp: Unter der Filzabdeckung ist Platz für einen oder zwei Ersatzfeuersteine.

  • Stoffe: Maße, Schnitte, Säume

    Dein Stoffstück kann entweder zugeschnitten oder mit einem Saum vernäht werden. Die folgenden Optionen stehen dir zur Auswahl:

    • Unbearbeitet – Wir schneiden rund um dein Design herum, wobei ein weißer Rand stehen bleibt.
    • Auf der Linie – Dein Stoffstück wird direkt am äußeren Rand zugeschnitten ohne dass ein weißer Rand stehen bleibt.
    • Mit Saum – Dein Stoffstück kann mit schwarzem oder weißem Garn vernäht werden. Mehr Infos über die Säume und wie sie die Größe des Stoffes beeinflussen findest du unten.

    Größen und Maße: Säume und Einlaufen des Stoffes

    Du hast die Wahl zwischen einem einfachen geraden Saum (mit ein- oder zweifach gefalteten Rändern) und einem Overlock-Stich, bei dem der Rand nicht gefaltet werden muss. Bei Stoffen, die nur mit einem der zwei Säume vernäht werden können, zeigen wir dir nur die beste Option an. Wenn dir beide Optionen angezeigt werden, dann liegst es allein bei dir zu bestimmen, welche Version du bevorzugst.
    Um den einfachen Saum sicher zu vernähen müssen die Ränder ein- oder zweimal eingefaltet werden. Sie können 5 bis 20 mm Platz einnehmen, wobei es ganz auf die Dicke des Materials ankommt. So wird beispielsweise ein Stück Stoff, dessen Höhe und Breite du mit 100 x 100 cm bestimmt hast, nachdem es vernäht wurde 98,5 x 98,5 cm messen. Je dicker der Stoff, desto breiter wird der Saum. Du hast die Wahl zwischen weißem und schwarzem Garn. Bei leichten Geweben und Seidenstoffen wird ein Rand des Stoffstücks gerade liegen und der andere leicht gewellt sein. Bitte folge unseren Richtlinien, um zu wissen wie viele Millimeter du zur Höhe und Breite hinzufügen musst, damit deine Kreation auch groß genug sein wird.

    • Leichte Stoffe wie Seide: 6-8 mm (2-fach gefaltet), Höhe und Breite werden um 12-16 mm reduziert.
    • Mittlere Stoffe, die fransen: 15-20 mm (2-fach gefaltet), Höhe und Breite werden um 35-40 mm reduziert.
    • Schwere, steife Stoffe, die nicht ausfransen: 15-20 mm (1-fach gefaltet), Höhe und Breite werden um 35-40 mm reduziert.

    Maße können abweichen. Zusammen mit einem Einlaufen, kann der Saum einen großen Unterschied in der Größe deines Stoffstückes machen. Je nachdem, wie offen die Bindung ist, kann der Stoff während des Druckens 2% bis 8% einlaufen. Im Durchschnitt beträgt die Schrumpfung 2,5%.

  • Pflegehinweise

    Die Pflege deines Stoffes ist ein echtes Kinderspiel: Folge einfach unseren Hinweisen.

    Alle Stoffe sind mit standardisierten Textilpflegesymbolen ausgestattet, die dir über die Pflege deines Stoffstückes Bescheid geben. Werfe einen Blick auf unsere Tabelle, wenn du dir nicht sicher bist, was bestimmte Symbole bedeuten.